Ich erlebe mich neu

Es ist schon seltsam....

 

Ich hatte mein erstes mal mit über zwanzig.

 

Ob ich das warten bereue....NEIN

 

Es war der Eine, der mit dem ich es mir gewünscht habe!!!

 

Es ist seltsam,so schön ha ich mir Sex nie vorgestellt.....

un will er nichts festes und ich will ihn....so sehen wir uns manchmal....ich versuche locker zu sein und die Momente zu genießen...

 

Vielleicht entdeckt er ja noch Gefühle für mich, die für was ernstes reichen,ansonsten hatten wir schöne Momente.

 

Ich wollte immer Beziehungen.....nun????

Man ändert sich mit oder für Menschen,so ist es halt auch mit mir.

4.12.09 22:27, kommentieren

Werbung


Aufwiedersehen????

Ist es Zeit mich zu verabschieden???

Ich liebe ihn das weiß ich, ich will bei ihm sein und seine Nähe spüren,nur will ich nicht gleich alles. Ich brauche Zeit, kannst du sie mir nicht lassen???

Du bist enttäuscht udn ich traurig und wir hatten zwei mal die Chance im Leben...ich glaub jetzt ist es vorbei.

Ich weiß es nicht...und wills auch eigentlich nicht...

 

5.7.09 23:18, kommentieren

Gedanken....

Er denkt an mich und ich an ihn. Und das manchmal sogar zur selben Zeit.Warum???? Sollte das sowas wie Seelenverwandschaft sein.....ich weiß es nicht. Aber ich freue mich wenn er mir zeigt das er an mich denkt. Ist es nicht das was das Leben wertvoll und sinnvoll macht??? Wenn man spürt, dass man nicht nur da ist um dazusein sondern weil mn Menschen etwas bedeutet??? Ich glaube dafür lebt man :-D

1.6.09 12:37, kommentieren

Ich ertrage es bald nicht mehr

Du bist mir so nah und dann doch wieder so fern,

ich sehe dich auf einem Foto, lese deinem Nachrichten aber sehen und spüren kann ich dich nicht.

Ich lese deine Nachrichten wieder und wieder und kann nicht verstehen warum du dich nicht mit mir triffst, du hast gesagt du willst es auch.

Es tut so weh zu wissen das du bei einer anderen bist und ich werde dir meine Gefühle nur persönlich sagen, doch daran haste wohl kein Interesse.

 

Muss ich wohl mit leben,ich bin die, die mal angeschrieben wird.

Ich will dir so gerne sagen was ich fühle wenn ich dich sehe....

 

Aber so wird das nichts.......

7.5.09 22:42, kommentieren

Die erste Liebe

Ein Lied was ich im Moment sehr gerne höre

7.4.09 20:34, kommentieren

Boden unter den Füßen verlieren...

Es ist ein wahnsinn...ich habe letztens geträumt, wir waren zusammen spazieren,haben über alles mögliche gesprochen.Dann habe ich irgendwie angedeutet das ich sehr gern habe und er hat mir tief in die Augen gesehen. Ich hatte schon Angst was jetzt kommt und dann nahm er mich in den Arm und küsste mich.

Es war wunderschön und ich hatte das Gefühl mir bricht der Boden unter den Füßen weg, aber es war egal...den ich war bei ihm.

Aber ich wachte auf und war wieder allein.

 Es gibt ein Lied bei dem eine Stelle sehr gut zu mir passt:

 

Jörn Schlönvoigt - Das Gegenteil von Liebe

Ich werd` heut`Nacht in deinen Armen sterben
Und werd` in deinen Armen neugebor`n
Und ist für uns die Welt heut`Nacht unsterblich
Ist sie vielleicht morgen schon verlor`n


Und jedes Mal, wenn du gehst kommt der Schmerz
Nimmt das Glück und bricht ein Stück aus meinem Herz


Ich habe das Gefühl das ich in seinen Armen sterbe...jedes mal wenn ich von ihm träume, den ich wache auf und fühle mich so verdammt allein.

Und jedesmal wenn ich ihn treffe und mit ihm rede springt mein herz vor Freude und sobald er geht kommt langsam der Schmerz und holt mich auf den Boden.

1 Kommentar 9.2.09 23:02, kommentieren

Man geht an sovielen Dingen im Leben vorbei...

Es ist doch oft im Leben so, man geht an Dingen tausend mal vorbei ohne sie wahrzunehmen....oder eher nicht bewußt wahrzunehmen. Ich habe es heute wieder gemerkt,beim spazieren sah ich ein Vagelnest,ich gehe jeden Tag dort lang und habe es nicht gesehen. Genauso ergeht es einem auch mit Menschen, sie exestieren, sind da und wir bemerken sie nicht bewußt. Ich weiß nicht wie oft ich in der Nähe eines Menschen war und nicht gemerkt habe wie wichtig er mir war bis er fehlte oder bis ich die Angst hatte ihn zu verlieren. Oder einfach ein Moment in dem man dieser Person plötzlich so nah kommt wie nie zuvor.  So ein Moment: In dem die Zeit steht...weil man eigentlich nicht begreifen kann was geschieht,warum man diesen Menschen erst jetzt so bemerkt. So einen Moment hatte ich ...ich wünschte bis heute das die Zeit einfach stehen geblieben wäre, sein Lippen auf meinen geblieben wären und ich dieses starke kribbeln im Bauch hätte. Das Gefühl in diesem Moment, dass es völlig egal ist was gleich passieren kann weil er mich in seinen Armen hält.                    Aber leider war dieser Moment nicht für die Ewigkeit bei mir bestimmt...und ich habe so einen Moment auch nie wieder erlebt. Also macht eure Augen auf bevor euch die schönsten Dinge im Leben entgehen. Mir ist dieser tolle Mann endgangen

13.1.09 14:06, kommentieren